Sanierung und innere Optimierung Riedmatt

Stand/letzte Aktualisierung: 24. Oktober 2019

placeholder

In Kürze

Das Schulhaus Riedmatt besteht seit bald 50 Jahren. Der Altbau muss dringend saniert werden. Es müssen Brandschutz- und Arbeitssicherheitsvorschriften eingehalten werden. Zusätzlich wird mit inneren Optimierungen Platz geschaffen für die Integration von Schülerinnen und Schüler aus dem Schulhaus Leutschen (bis 2022).

Bauherrschaft

Bezirk Höfe

Projektdauer

  • 2018-2026

Projektinhalt

  • Sanierung Zivilschutzanlage
  • Brandschutzmassnahmen
  • Planung neue Tiefgarageneinfahrt mit Entschärfung von Gefahrenzonen für Schüler
  • Sanierung Schulzimmer / Brandschutz

Nutzen

Bedürfnisgerechte Infrastruktur für die Sek eins Höfe

Kosten

  • Budget 2020:
    • CHF 550'000 Sanierung Schutzraum (Vorschrift)
    • CHF 140'000 Brandschutzmassnahmen (Vorschrift)
    • CHF 550'000 Planung Tiefgarage und Sanierung Schulhaus ab 2021
  • Investitionsplan 2021:
    • CHF 3'000'000 Brandschutz und Sanierung Schulhaus

Projektorganisation

  • Bezirksrat Höfe (Entscheidungsträger)
  • Projektgruppe
    • Stefan Helfenstein, Bezirksrat Ressort Liegenschaften (Leitung)
    • Silvia Nötzli, Abteilungsleiterin Liegenschaften
    • Franco Bonzani, bbc bonzani bau consulting ag

Projektstand

  • Phase Planung
  • Phase Ausführung: Brandschutzmassnahmen

Nächste Projektschritte

  • Vorstellen verschiedener Massnahmen an der Bezirksgemeinde im November 2020 
  • ----

Bewilligungsverfahren 

Laufend

  • --

Einsprachen

Hängig

  • --

Aus-schreibungen

Laufend

  • --

Projektgeschichte

  • Das Schulhaus Riedmatt ist bald 50 Jahre alt. Dringliche bauliche Sanierungen sind von Nöten. Die Heizungs- und Lüftungsanlagen sowie die elektronischen Installationen sind in die Jahre gekommen.
  • 2018 haben das Amt für für Militär, Feuer- und Zivilschutz sowie das Arbeitsinspektorat des Kantons Schwyz die Schulanlage sowie die Schutzräume geprüft. Aufgrund dieser Prüfungen resultieren nun verschiedene Massnahmen, welche getätigt werden müssen. Einige ganz dringende Massnahmen wurden bereits ausgeführt.
  • 28. August 2018: Umfassende Information des Bezirksrates über die Massnahmen, welche in den nächsten Jahren getätigt werden müssen. Der Bezirksrat stimmt der Aufteilung der Sanierung über mehrere Jahre zu. Das Ressort Liegenschaften legt jährlich einen entsprechenden Antrag über die zu sanierenden Massnahmen dem Bezirksrat vor.

Dokumente

Bezirksratsbeschluss Nr. 174 vom 20. August 2019

Pläne, Visualisierungen, Bilder

  • --

Standards

  • --